Tierheilkundliche Behandlungsmöglichkeiten von koppenden Pferden

Am Beispiel der Stute "Shine Bright" stelle ich hier Therapievorschläge für die Behandlung des Koppens vor.

1.     Einleitung

 

 

 

 

 

Verhaltensstörungen sind ein ungeliebtes Thema der Pferdehaltung. Zu diesen Störungen gehört auch das Koppen. Ein koppendes Pferd will niemand in seinem Stall haben, der einen Pensionsbetrieb hat; werden doch die anderen Einsteller immer fragen, ob das betreffende Tier ausgerechnet genau neben seinem Pferd stehen müsse. Denn im Allgemeinen wird das beim Koppen verursachte Geräusch oft als störend empfunden.

 

Außerdem benagt das Pferd alles, und viele Dinge werden im Laufe der Zeit einfach zerkaut. Alle Holzteile müssen mit Metallkanten geschützt werden, sonst sieht es nicht nur unschön aus, sondern wird auch teuer und eventuell sogar gefährlich.

 

So werden diese Pferde meist zu einem Spottpreis angeboten, denn der Züchter ist froh, wenn er das Tier nicht zum Schlachter bringen oder einschläfern lassen muss. Er hat viel Geld und Liebe investiert, bis das Fohlen überhaupt da war und dann so etwas.

 

Aber warum koppen Pferde denn? Sind sie schlechter als andere, sind sie krank, verhaltensgestört? Stimmt etwas in ihrem Kopf nicht? Auf diese Fragen möchte ich im Folgenden eingehen und auch über den Verlauf der Behandlung von Shine Bright berichten, die sehr früh mit dem Koppen angefangen hat.

 

 

 

 

Bild 1: Shine Bright koppt an der Heuraufe.
Bild 1: Shine Bright koppt an der Heuraufe.

Im 2. Kapitel geht es um die möglichen Ursachen des Koppens.

Fortsetzung folgt...

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Finja Reumann (Donnerstag, 20 Oktober 2016 15:48)

    Vielen Dank für diese schöne Einleitung. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung.

  • #2

    Nicole Serafini (Mittwoch, 01 Februar 2017 16:51)


    Superb blog! Do you have any suggestions for aspiring writers? I'm hoping to start my own website soon but I'm a little lost on everything. Would you propose starting with a free platform like Wordpress or go for a paid option? There are so many choices out there that I'm completely confused .. Any recommendations? Many thanks!

  • #3

    Heide Chestnut (Freitag, 03 Februar 2017 02:50)


    Wow, this paragraph is pleasant, my younger sister is analyzing these things, thus I am going to inform her.